Vintage Rock´n´Blues

 
Erstellt auf einem Mac

Technical Flyer

Vorwort

Mit diesem Technical Flyer sollen Missverständnisse im Vorfeld zu Auftritten von CopRock vermieden werden.

Wir haben den Technical Flyer so umgangssprachlich wie möglich und technisch wie notwendig gehalten, damit im Prinzip jeder, der an unserer Musik interessiert ist, aus welchen Gründen auch immer, etwas damit anfangen kann.

Der Flyer dient der Information, welche technischen Voraussetzungen minimal notwendig sind oder maximal wünschenswert wären, um unser Musik elektrisch zu verstärken und so dem Publikum zu Gehör zu bringen.

Jeder kann sich vorstellen, dass ein Sänger, ausschließlich mit seiner Stimme, nicht gegen ein Schlagzeug ansingen kann. Auch die Strom-Gitarren sind bereits elektrisch verstärkt, sonst würde man sie überhaupt nicht hören.

Theoretisch könnte man auch diese Band in einem wirklich großen, vielleicht 7 x 7 Meter Wohnzimmer, aufbauen und das Publikum zwischen die Musiker gruppieren. Dann müsste lediglich der Sänger einen eigenen Verstärker für seine Stimme bekommen und es könnte los gehen.

Aber spätestens wenn von einer Bühne runter oder gar draußen gespielt werden soll, dann funktioniert diese Wohnzimmerkonstruktion leider nicht mehr und ganz nebenbei, es klingt auch wirklich viel besser, wenn alles „aus einem Guss“ über die großen Lautsprecher kommt.

Und hören ist nicht alles, Sie wollen sicherlich auch die Band SEHEN, die Ihnen was vorspielt, deshalb ist es notwendig, auch für die richtige Beleuchtung zu sorgen, schön bunt klingt die Musik doppelt gut.

In jedem Fall kann über technische Angelegenheiten mit unserem Bandtechniker Uli unter uli@coprock.de oder am Telefon gesprochen werden.

Wir finden DEFINITIV für jedes technische Problem in Zusammenhang mit einem CopRock - Auftritt eine Lösung ...., versprochen !!!

Es geht alles zwischen Wohnzimmer, über Schrebergarten und Gaststätte, bis Westfalenhalle!

Wenn Sie sich selbst als Veranstalter, Wohnzimmerinhaber, Gastwirt oder Westfalenhallenmieter um die großen Lautsprecher, nennt man neudeutsch PA, kümmern wollen, kein Problem!

Sie möchten das „Rund-um-Sorglos-Paket“? Auch kein Problem! Dann besorgen und schleppen wir eben alles selbst.

Die ganzen notwendigen Sachen für Licht und Ton, von 0 bis ca. 500 Zuhörern / Zuschauern, können durch die Band selbst gestellt werden. Wir brauchen dann ungefähr 2 Stunden für den Aufbau und die Einstellung (Sound- und Lightcheck). Nur das Aufbauen der Instrumente und der Soundcheck dauern ungefähr 45 - 60 Minuten. Davon sollte das Publikum nichts mitbekommen. Nichts ist nerviger als eine Band, die die richtigen klanglichen Einstellungen sucht und hoffentlich auch findet.

Ach, fast vergessen, wir benötigen für CopRock eine Stellfläche von ca. 6 x 4 Metern, sowie ein Podest mit mindestens 2 x 2 Meter für das Schlagzeug.

5 Musiker mit Schlagzeug und Verstärkern müssen irgendwie Platz haben und sich noch so bewegen können, dass der eine dem anderen nicht weh tut.

Oder sollten wir uns doch lieber im ganzen Wohnzimmer verteilen ....?

Spaß beiseite, jetzt geht’s los ....






















































So, da haben Sie sich wirklich durchgequält ?  Respekt ...!!

Diese technische Beschreibung spiegelt das wieder, mit dem wir anrücken, wenn wir alles selbst machen sollen, stellt also quasi das „Rund-um-Sorglos-Paket“ dar.

 

Und wie gesagt, weder in die eine noch andere Richtung (zuviel oder zuwenig Technik) abschrecken lassen.

 

Wir finden für alles technisch - organisatorische eine Lösung.

 

 

Bis bald, auf der Bühne ...

 

Eure

CopRocker